GSB 7.1 Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Cross Acceptance

Übersicht zum Sachstand der Cross Acceptance

Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee hat am 07.06.2007 in Luxemburg für die Bundesregierung ein Memorandum of Understanding (MoU) zur gegenseitigen Anerkennung bei der Zulassung von Eisenbahnfahrzeugen unterzeichnet ("Cross acceptance"). "Wir wollen einen einheitlichen europäischen Eisenbahnraum. Dazu brauchen wir auch die gegenseitige Anerkennung bei der Zulassung von Eisenbahnfahrzeugen. Deutschland, die Niederlande, die Schweiz, Österreich und Italien sind mit der heutigen Unterzeichnung einen Schritt weiter gekommen auf dem Weg zur Beseitigung der bestehenden technischen Hürden. Die zeitaufwendige und teure Mehrfachprüfung bei der Zulassung - insbesondere von Lokomotiven - in den unterzeichnenden Ländern hat nun ein Ende. Das spart Zeit und auch eine Menge Geld", sagte Tiefensee im Rahmen der Unterzeichnung in Luxemburg. Bislang müssen Lokomotiven in jedem Staat einen vollständigen Zulassungsprozess durchlaufen. Dies alleine kostet die Branche nach eigenen Angaben bis zum Jahr 2015 rund 400 Millionen Euro. Durch die gegenseitige Anerkennung von Lokomotiven können die Zulassungskosten um bis zu 50 Prozent bei in Betrieb befindlichen Fahrzeugen und bis zu 70 Prozent bei Neufahrzeugen gesenkt werden. Da Straßen- und Luftverkehr diese Kosten nicht kennen, ist das Thema von erheblicher Bedeutung zur Gewährleistung der Wettbewerbsfähigkeit des internationalen Eisenbahnverkehrs.

Das Memorandum des Korridors A als Download:

Ein ähnliches MoU wurde bereits im Jahr 2006 zwischen Deutschland und Frankreich unterzeichnet. Dieses war die erste solche Vererinbarung, die zwischen Mitgliedstaaten der Europäischen Union abgeschlossen werden konnte. Sie war der Vorreiter für weitere Abkommen dieser Art.

Das Memorandum zwischen Deutschland und Frankreich als Download:

Das Memorandum zwischen Deutschland und der Schweiz im grenznahen Raum als Download: